Neue Liegeplätze am Hafen Corralejo

Neue Liegeplätze am Hafen Corralejo

Der Hafen von Corralejo auf Fuerteventura aus der Vogelperspektive.

FUERTEVENTURA | Die Gemeinde La Oliva hat nach der öffentlichen Ausschreibung den Auftrag für die Erweiterung des Hafens Corralejo an die Firma Astilleros Amilibia Untziolak übertragen. Das Hafenbecken soll hinsichtlich der Liegeplätze fast verdoppelt werden. Zurzeit verfügt der Hafen Corralejo über 216 Liegeplätze die zurzeit von Sport- und Fischerbooten belegt sind. Die Nachfrage ist in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass es bereits eine Warteliste mit über hundert Anfragen für einen Liegeplatz gibt. Der Hafen soll dementsprechend auf 423 Liegeplätze erweitert werden.

Der Ausbau sieht vor, dass die Wellenbrecher auf die Länge von 72 Metern verlängert werden damit der Hafen von dem meist starken Wellengang in der Region weiterhin geschützt ist. Die Stege sollen unplatziert  und miteinander verbunden werden. Die Stützpfeiler werden aus Tropenholz und beschichteten Aluminiumstreben in einem Fundament verankert. Dazu werden zusätzliche Liegeplätze direkt am Pier für die Guardia Civil hinzugefügt und es sollen auf einer Länge von 300 Metern auch mehrere Liegeplätze für Schiffe mit einer maximalen Länge von bis zu 13,5 Metern geschaffen werden. Der Ausbau ist mit acht Monaten eingeplant worden. Wenn alles nach Plan läuft und die erneute Überprüfung erledigt ist, könnte der Ausbau Mitte 2021 fertiggestellt sein.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN