Schwerer Erdrutsch auf La Gomera

Schwerer Erdrutsch auf La Gomera

Der Zivilschutz ist vor Ort am Argaga Strand auf La Gomera.

LA GOMERA | Am Samstag, den 14. November gegen 16:00 Uhr, ereignete sich ein schwerer Erdrutsch am Strand Argaga auf La Gomera. Eine Gruppe von Deutschen konnte das Ereignis mit dem Handy aufzeichnen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind keine Verletzten oder Todesopfer gemeldet worden, obwohl auch Camper sehr nahe gelegen Ihre Zelte aufgeschlagen haben, wie der kanarische PrĂ€sident Ángel VĂ­ctor Torres bestĂ€tigte. Dennoch sind Suchmannschaften im Einsatz. Der Stadtrat hat diesbezĂŒglich den Notfallplan des Katastrophenschutzes aktiviert, um alle notwendigen Maßnahmen umzusetzen. Daher sind drei Helikopter im Einsatz, um bei der Suche sowie der Sicherung des GelĂ€ndes zu helfen und weitere Einsatzmitglieder der Cecopin de La Gomera, des Zivilschutzes, der AEA, der Guardia Civil und der SUC, sowie Helfer des roten Kreuzes, mit der Hundestaffel der AEA und IGME zu unterstĂŒtzen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN