Strenge Kontrollen in Santa Cruz

Strenge Kontrollen in Santa Cruz

Die Lokalpolizei von Santa Cruz bei der Auflösung einer Party.

TENERIFFA | Halloween steht vor der Tür und damit auch das Risiko, gegen die aktuellen Einschränkungen zu verstoßen. In den letzten Jahren konnten Veranstalter an diesem Tag außergewöhnliche Partys organisieren. Das wird dieses Jahr natürlich nicht der Fall sein. Die lokale Polizei von Santa Cruz ist sich der Lage bewusst und stellt sich darauf ein, dass es Gruppen geben wird, die sich den Einschränkungen widersetzen werden und „es so richtig knallen lassen“. Daher hat die Polizei bereits am Donnerstag angekündigt, dass ab Samstag die Polizeipräsenz vervielfacht und es strenge Kontrollen geben wird. Die Cyber-Abteilung der Polizei hatte bereits seit letzter Woche die sozialen Medien im Auge hinsichtlich Ankündigungen von illegalen Partys. Die Vorsitzende des Stadtrats, Evelyn Alonso, sagte dazu „Wir werden mögliche Standorte in unregelmäßigen Abständen kontrollieren und laufende Partys sofort auflösen und selbstverständlich alle anwesenden Personen zur Rechenschaft ziehen und das höchste Strafmaß anordnen, dass die aktuelle Situation uns zur Verfügung stellt. Wir werden eine Missachtung der Regeln in keinster Weise tolerieren nach den bisherigen Erfolgen bezüglich der Inzidenz.“.

Die Polizei wies ausdrücklich darauf hin, dass auch Veranstaltungen und Partys auf privatem Gelände oder Grundstücken, Auflagen unterliegen und diese jederzeit kontrolliert werden können. Ebenfalls erinnert die Polizei an die Schließungszeiten für den Gastronomie-Sektor. Die Polizei wird jedem Hinweis auf Lärmbelästigung, Sichtung größerer Gruppen, überfüllte Parkplätze und allen weiteren Hinweisen nachgehen und kontrollieren. Die Vorsitzende des Stadtrats ergänzte „Halloween gibt niemandem das Recht, die Regeln zu missachten.“.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN