Die 4. Corona-Welle ist in Spanien angekommen

Die 4. Corona-Welle ist in Spanien angekommen

Der Epidemiologe Fernando Simón bei der gestrigen Pressekonferenz.

SPANIEN 🇪🇸 | Das spanische Gesundheitsministerium hat nach Auswertungen und Bekanntgabe der nationalen und aktuellen Corona-Zahlen, die aktuelle Situation als „Startschuss in die 4. Corona-Welle“ bezeichnet. Die spanische Gesundheitsministerin Carolina Darias bestätigte gestern, dass in ganz Spanien mit nur wenigen Ausnahmen die Inzidenz signifikant gestiegen ist.

Darias führt diesen Anstieg auf die Ostertage zurück. „Wir hatten befürchtet, dass die jüngsten Feiertage die 4. Corona-Welle einleiten werden, daher hatte das Gesundheitsministerium den Appell an die Autonomen Gemeinschaften im Vorfeld verstärkt, die Einschränkungen strikt umzusetzen“, so Darias.

4. Corona-Welle hat nicht überall eingeschlagen

Auf nationaler Ebene sind alleine am Wochenende 22.744 neue und positive Fälle verzeichnet worden. Einen solchen Anstieg gab es das letzte Mal am 15. Februar, als Spanien innerhalb von 48 Stunden 30.251 Neuinfektionen hatte. Am gestrigen Montag lag die sieben Tage Inzidenz in Spanien bei 182,09 und die 14 Tage Inzidenz bei 199 positiven Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Diese Inzidenzen wurden das letzte Mal am 25. Februar registriert wobei im Anschluss ein Rückgang der Inzidenz folgte.

Übersicht der 4. Welle

Insgesamt haben 17 Autonome Gemeinschaften einen Anstieg verzeichnet, nur die Balearen hatten einen Rückgang der Inzidenz von 65 auf 57 und Murcia von 68 auf 67 registriert. Die am schlimmsten betroffenen Autonomen Gemeinschaften sind Melilla mit einer Inzidenz von 537, Ceuta mit 498, Navarra mit 425, Madrid mit einer Inzidenz von 336 und das Baskenland mit 320. Valencia war die am geringsten betroffene Gemeinschaft mit einer Inzidenz von 36.

Der Epidemiologe und Leiter des CCAES , Fernando Simón, erklärte: „Wir können nicht rückgängig machen was über die Feiertage falsch gemacht wurde aber wir können uns zukünftig anpassen, damit wir nicht bei einer sieben Tage Inzidenz zwischen 250 und 300 liegen. Die nächsten Wochen wird Spanien den Anstieg weiter verzeichnen müssen und wir können nur entgegenwirken in dem wir uns an die Maßnahmen und Regelungen halten. Es liegt in der Verantwortung von jedem einzelnen, wie sich die Landessituation entwickelt“, so Simón.

Auswirkungen auf weitere Bereiche

Die neue Welle der Corona-Krise soll sich laut spanischen Gesundheitsministerium auch in weiteren Bereichen widerspiegeln und die 4. Corona-Welle bestätigen. Insgesamt sind in Spanien 10.246 Personen im Krankenhaus aufgrund von einer Corona-Infektion mit Symptomen, was einem Anstieg innerhalb von 48 Stunden von 7,48 auf 8,19 Prozent entspricht. Die Intensivstationen haben jedoch nur einen geringen Anstieg von 1,09 Prozent zu verzeichnen übers Wochenende.

Die Kanaren am Wochenende

Auch die Bürger der kanarischen Inseln konnten die Aufhebung der speziellen Corona-Regeln für Ostern nicht abwarten. So mussten am Samstag mehrere Strände um Santa Cruz herum gesperrt werden, weil diese überfüllt waren. Die Straßen und die Parkplätze wiesen keinen Freiraum mehr auf und der öffentliche Verkehr wurde so massiv überrannt, dass die Linien zum Las Teresitas Strand und in das Anaga-Gebirge rund 40 Minuten Verspätungen hatten.

Der Strand Las Canteras auf Gran Canaria war ebenfalls so überfüllt, als würde es Corona nicht geben. Diese Ereignisse haben dementsprechend auch die Corona-Inzidenz der Kanaren in die Höhe schnellen lassen. Am 09. April lag die sieben Tage Inzidenz der Kanaren bei 63,28 und am gestrigen Montag bei 73,39 innerhalb von 48 Stunden.

Der Strand Las Canteras auf Gran Canaria am 11.04.21 / Quelle: Webcam Ausschnitt
Der Strand Las Canteras auf Gran Canaria am 11.04.21 / Quelle: Webcam Ausschnitt

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 50

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?