Die beliebtesten Dörfer und Kleinstädte Spaniens

Die beliebtesten Dörfer und Kleinstädte Spaniens

Garachico und Teror sind die beliebtesten Dörfer auf den Kanaren. Das Bild zeigt Teneriffas kleines Juwel Garachico.

SPANIEN 🇪🇸 | Die meisten denken bei Spanien an beliebte Strandregionen oder Großstädte wie Barcelona, Sevilla oder Madrid. Doch wer sich nur auf diese Reiseziele beschränkt, verpasst etwas. Im ganzen Land gibt es unzählige, sehenswerte Dörfer und Kleinstädte, die mit ihren malerischen Plätzen, ihrer traditionellen Architektur und ihrer regionalen Küche ganz besonders authentische Reiseziele sind.

Um herauszufinden, welche Orte bei den Spaniern am beliebtesten sind, hat Musement , die Buchungsplattform für Reiseerlebnisse weltweit, für alle spanischen Städte mit weniger als 20.000 Einwohnern das Google-Suchvolumen für den Satz „que ver en los municipios“ (auf Deutsch: „Was gibt es in Gemeinden zu sehen“) analysiert. Mit den Ergebnissen hat Musement eine Karte erstellt, die das beliebteste Dorf bzw. die beliebteste Kleinstadt in jeder spanischen Provinz zeigt.

Obwohl es derzeit noch zu früh ist, die Koffer zu packen, sind diese 50 Dörfer die ideale Auswahl, um Spanien zu erkunden, wenn es die Situation wieder zulässt.

Auswertung der beliebtesten Dörfer und Kleinstädte. / Quelle: Musement
Auswertung der beliebtesten Dörfer und Kleinstädte. / Quelle: Musement

Ganz oben auf der Liste der beliebtesten Kleinstädte steht außerdem Peñíscola. Für die bezaubernde Küstenstadt in der Provinz Castellón gibt es in Spanien durchschnittlich 74.000 monatliche Suchanfragen auf Google und 3.600 Suchanfragen für den Begriff „was gibt es in Peñíscola zu sehen“. Aber dies ist nicht die einzige Stadt am Meer, die die Herzen der Spanier erobert hat. Llanes, die schöne Küstenstadt in Asturien, oder Hondarribia (Guipúzcoa) mit ihren bunten Balkonen der typischen Häuser triumphieren ebenfalls innerhalb und außerhalb ihrer Provinzen.

Bergliebhaber sollten sich Jaca (Huesca), Cervera de Pisuerga (Palencia), Albarracín (Teruel), Cazorla (Jaén) oder Lerma (Burgos) auf ihrer Bucket List notieren. Diese Ziele ermöglichen es, Aktivitäten in der Natur mit kulturellen Highlights zu kombinieren.
Wie wäre es außerdem, auf den Spuren von dem berühmten Don Quijote de La Mancha in Consuegra (Toledo) zu wandern, die Route der Eroberer in Trujillo (Cáceres) zu entdecken oder die besten Weine in Cambados (Pontevedra), Haro (La Rioja) oder Laguardia (Álava) zu verkosten?

Die beliebtesten Dörfer auf den Kanaren

Garachico, das kleine Dorf auf Teneriffa, das nach dem Ausbruch des Vulkans Trevejo im Jahr 1706 aus der Asche aufstieg, und Teror mit seiner Basílica a la Virgen de Pino, sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem enormen kulturellen und architektonischen Erbe der Kanarischen Inseln. Das kleine Juwel von Teneriffa ist bereits seit dem 1. Januar 2021 im Club „Los Pueblos más Bonitos de España“ aufgenommen worden und ist somit eines der beliebtesten Dörfer auf der Insel.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 66

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?