Drogenboot vor den Kanaren abgefangen

Nationalpolizisten haben in Zusammenarbeit mit der ZollĂŒberwachung im Rahmen der Operation GRECO Galicia auf hoher See, aber  in der NĂ€he des kanarischen Archipels, ein Drogenboot abgefangen. Das Ziel der Besatzung war vermutlich die galizische KĂŒste. An Bord befanden sich 4.000 Kilogramm Kokain. Es wurden 15 Personen an Bord des Bootes, das unter der Flagge von Togo fuhr, festgenommen. Bis auf einen Galizier waren alle afrikanischer Herkunft.  In der Region von Arousa in der Provinz Pontevedra gab es mehrere Hausdurchsuchungen, in deren Rahmen zwölf weitere VerdĂ€chtige festgenommen wurden. Das Boot wird unter Polizeibewachung in den Hafen von Vigo eskortiert. Dort werden die Drogen entladen und beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?