Geimpfte Touristen sollen keine PCR-Testpflicht mehr haben

Geimpfte Touristen sollen keine PCR-Testpflicht mehr haben

Touristen bei einer Flugtafel für Abflüge. / Archiv

SPANIEN 🇪🇸 | Die ALA (Asociación de Líneas Aéreas) fordert von der Landesregierung, dass geimpfte Touristen von der Nachweispflicht für einen negativen PCR-Test, befreit werden sollen. Der Präsident der ALA, Javier Gándara, begründet diese Forderung damit, dass auch andere Länder wie zum Beispiel Griechenland, dies ab dem 14. Mai umsetzen werden.

Der ALA gehören mehr als 60 Unternehmen an, die rund 85 Prozent des spanischen Flugverkehrs beeinflussen und direkte Auswirkungen darauf nehmen. Die ALA plant diesen Sommer rund 58 Prozent der Flugrouten wieder durchzuführen, die im Sommer 2019 aktiv waren. Das wären unter Berücksichtigung der Corona-Krise 114 Prozent mehr als letztes Jahr.

Die Fluggesellschaften seien bereit, für den Sommer mehr als 8.500 Strecken wieder zu bedienen, die im letzten Jahr ausgesetzt wurden. Gándara betonte am Montag in der Pressekonferenz jedoch, dass dementsprechend das Reisen an die Gegebenheiten angepasst werden muss. „Der Impfpass ist der Schlüssel zur aktiven Reaktivierung des Tourismus, aber dieser ist noch nicht im Einsatz“, sagte Javier Gándara.

Geimpfte sollen uneingeschränkt einreisen dürfen

Der ALA Präsident bekräftigte daher seine Forderung nach einer Befreiung der PCR-Testpflicht für geimpfte Touristen und bezeichnet dies als Grundstein, wenn das ganze Land wieder als Reiseziel attraktiv werden soll.

Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres forderte gestern ebenfalls von der Regierung Spaniens eine klare Regelung für die Situation nach der Beendigung des Alarmzustands. In Anbetracht der Forderungen von Torres , kann die ALA somit mit Unterstützung der kanarischen Regierung rechnen, um die Grundpfeiler der Tourismus-Reaktivierung zu festigen.

„Wir können nicht auf den Impfpass warten. Die Wirtschaft muss belebt werden und der Tourismus muss zurückkommen, das schafft Spanien aber nur, wenn wir attraktiv genug sind für Touristen“, ergänzte Javier Gándara weiter.

Des Weiteren bestätigte der ALA Vorsitzende, dass die Fluggesellschaften die Preise gesenkt haben und das Spanien-Reisen nie so günstig gewesen seien wie für diesen Sommer. Die Fluggesellschaften haben ebenfalls vor, die Preise attraktiv zu halten und wollen so ihren aktiven Beitrag leisten für die Reaktivierung.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 35

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?