Guardia Civil verhaftet großes Drogenkartell

Guardia Civil verhaftet großes Drogenkartell

Die Guardia Civil hat bei einem Zugriff auf eine Schmugglerorganisation 1255 Kilogramm Kokain und 390 Kilogramm Haschisch sichergestellt. 51 Personen erhielten eine Anklage wegen Rauschgifthandels.

Bereits im September hatte die Guardia Civil in der Gegend von Lebrija (Andalusien) angefangen, Boote zu beobachten. Die observierten Modelle werden oft für Drogentransporte gebraucht und sind teilweise verboten. Beim Verfolgen dieser stieß sie letztendlich auf ein kleines Boot, welches an der Küste Huelvas anlegte und 1255 Kilo Kokain an Bord hatte.

Dank der Kooperation mit der marokkanischen Polizei konnten die Ermittler die Schiffsroute rekonstruieren, auf der die Drogen von Südamerika nach Europa kamen. Erster Stopp war eine Ladefläche am Strand zwischen Casablanca und Rabat in Marokko, wo die Einfuhr in Sicherheit gebracht wurde. Dort wurden weitere 476 Kilo Kokain gefunden. Nach einer langen Reise erreichten die Drogen dann Südspanien.

Durch weitere Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Schmuggler noch einen Stützpunkt in Estepona hatten. Dort wurden 390 Kilogramm Haschisch sichergestellt, welches ebenfalls über Seewege transportiert wurde.

Bisher konnten durch diese groß angelegte Operation zwei Plantagen mit fast 600 Marihuana-Pflanzen lokalisiert werden, sowie vier gestohlene Fahrzeuge, Schusswaffen, mehr als 60.000 Euro Bargeld und sechs Boote, die auf einen Wert von 1,500.000 Euro geschätzt werden.

Inzwischen hat die Guardia Civil festgestellt, wie die Organisation operiert und dass die Anführer mutmaßlich zwei Spanier aus der Provinz Sevilla sind. Bisher liegen 23 Anträge vor, um weitere Mitglieder der Organisation in den Provinzen Sevilla, Cádiz und Málaga festnehmen zu lassen.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?