Der Rettungsplan ist für das Gastgewerbe bewilligt

Der Rettungsplan ist für das Gastgewerbe bewilligt

Die spanische Finanzministerin María Jesús Montero während einer Pressekonferenz. / Archiv

SPANIEN 🇪🇸 | Die spanische Finanzministerin María Jesús Montero bewilligte den Rettungsplan für das Gastgewerbe in ganz Spanien. Die von der Corona-Pandemie am stärksten betroffenen Sektoren, die Gastronomie und die Hotellerie, sollen schnellstmöglich von dem Rettungsplan profitieren. Die spanische Finanzministerin setzt sehr viel Zuversicht in den Rettungsplan für das Gastgewerbe, der rund 4,2 Milliarden Euro umfasst.

Die kanarische Insel Teneriffa hat bereits für die Hauptstadt Santa Cruz ein schnelleres Verfahren für das Gastgewerbe ins Leben gerufen, um während der erweiterten Verschärfungen auf der Insel eine Terrassenbewilligung umzusetzen während den erweiterten Verschärfungen auf der Insel.

Der Rettungsplan beinhaltet mehrere Bereiche wo das Gastgewerbe profitieren kann. So werden Reduzierung in den Bereichen der Steuer, Zahlungsmodalitäten, Mieten oder auch für Personalkosten berücksichtigt, jedoch wird es keine Senkung im Bereich der Kosten für die Sozialversicherung (Seguridad Social) geben.

Geschäftsmiete im Rettungsplan berücksichtigt

Einer der größten Kostenpunkte für jeden Betrieb im Gastgewerbe sind gemietete Geschäftsräume. Der Rettungsplan sieht nun zwei Optionen für den Mieter vor, wenn der Vermieter und der Mieter zu keiner Einigung kommen hinsichtlich der Summe und der Zahlungsmodalitäten für die Miete.

Er kann entweder eine Reduzierung der Miete von 50 % bei anhaltendem Zahlungszyklus nehmen oder eine Zahlungspause einlegen, die bis zu vier Monate nach Ende des Alarmzustandes gültig ist. Die Zahlungen müssen dann innerhalb von zwei Jahren vollständig beglichen werden, sobald sich die wirtschaftliche Lage stabilisiert hat. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Vermieter mindestens 10 Geschäftsräume besitzt.

Für die Vermieter von Geschäftsräumen soll darüber hinaus ein Steuernachlass zugeschrieben werden, damit die Vermieter einer möglichen Mietminderung zustimmen. Der Steuernachlass wird anhand der eingegangenen Mieten vom Januar, Februar und März 2021 berechnet. Hinzu kommen noch weitere Anreize bei der Absetzung in der Steuererklärung.

Erweiterung beim ICO

Der Rettungsplan für das Gastgewerbe sieht ebenfalls neue Garantiebestimmungen beim öffentlichen Kreditinstitut von Spanien (Instituto de Crédito Oficial – ICO) vor. So sind die Garantiefristen und die Rückzahlungsfristen massiv verlängert worden. Im Rettungsplan sollen 500 Millionen dem ICO eine gesicherte Rücklage bieten, damit Unternehmen im Gastgewerbe (Gastro- und Hotelgewerbe) aber auch Reisebüros und Transportunternehmen schneller und leichter an notwendige Kredite kommen.

Steuermaßnahmen

Die Rückzahlungen für angefallenen Steuerschulden von Betrieben aus dem Gastgewerbe, sollen nun um sechs Monate verschoben sein. Der Rettungsplan sieht somit ein Beginn der Rückzahlungen ab Oktober 2021 vor. Des Weiteren wird die aktuelle Steuerreduzierung für die Einkommenssteuer von 5 % auf 20 % erweitert für das komplette Jahr 2020. Im Tourismussektor sollen in besonderen Fällen sogar Steuerermäßigung möglich sein in Höhe von 35 % bei der Einkommenssteuer.

Arbeitsverhältnis und ERTE

Es sind ab sofort Sonderregelungen möglich in Bezug auf die ERTE für Arbeitgeber. Der Rettungsplan beinhaltet nun eine Erweiterung der Abdeckung bis zu 85 % für die Sozialversicherungsabgaben für Arbeitgeber die noch im ERTE-System sind oder wieder hineinmüssen. Dazu kommt eine Art Bonus von fast 50 %, wenn eine Wiederaufnahme umgesetzt wird für Arbeitsverhältnisse die unterbrochen werden mussten im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Lage.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 338

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?