SEOSAT-Ingenio geht auf Weltraummission

SEOSAT-Ingenio geht auf Weltraummission

Der SEOSAT-Ingenio wird aus dem All hochauflösende Bilder von der Erdoberfläche liefern.

Im Auftrag des spanischen Wissenschaftsministeriums geht voraussichtlich am 25. August der Satellit SEOSAT-Ingenio auf Weltraummission. Der geplante Abschuss mit der Träger-Rakete Vega, der von Arianespace noch bestätigt werden muss, ist um 2.53 Uhr spanischer Zeit in Kourou in Französisch-Guayana. Der Ingenio-Satellit stellt einen Meilenstein auf dem Gebiet der Erdbeobachtung dar. Er soll  hochauflösende panchromatische und multispektrale Bilder der Erdoberfläche liefern. Die Informationen, die er liefert, werden zivil genutzt und sollen vor allem für die Gesellschaft von Nutzen sein. Sie können unter anderem  in der Kartografie, Land- und Forstwirtschaft, Stadtentwicklung, Überwachung der Landnutzung, im Wassermanagement, zur Erkennung von Naturrisiken und -katastrophen, Küsten oder Bevölkerungsmobilität und anderen Bereichen Anwendung finden. Der Satellit soll Bilder vom spanischen Territorium, Europa, Iberoamerika und Nordafrika liefern. In erster Linie werden die Daten auf nationaler Ebene ausgewertet. Sie können aber auch im Rahmen europäischer Abkommen von anderen wissenschaftlichen Zentren angefordert werden.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?