Unterstützung für Alleinerziehende

Unterstützung für Alleinerziehende

Der Vizepräsident, Pablo Iglesias, versichert eine Überprüfung der Rechtslage.

SPANIEN | Vizepräsident Pablo Iglesias versicherte eine Überprüfung der aktuellen Gesetzeslage für Alleinerziehende mit zwei Kindern. Die aktuelle Situation fordere in allen Bereich Erneuerungen in den Gesetzgebungen. Die baskische Abgeordnete María Isabel Vaquero fordert von der spanischen Regierung eine Anpassung in Bezug auf die finanzielle Sicherheit in dieser Angelegenheit. Alleinerziehende sind immer noch sehr auf sich gestellt und die Gesetze geben nicht viel Spielraum. Alleinerziehende die zwei Kinder haben, kommen an eine menschenmögliche Kapazitätsgrenze. Der Spagat zwischen Arbeit und der Verantwortung für zwei Kinder sei kaum zu bewältigen. Die Anerkennung einer solchen Konstellation als Großfamilie stellt eine enorme Hilfe für die betroffenen dar. Durch die finanzielle Unterstützung könnte in Zukunft ein Babysitter bezahlt oder die Arbeitsstunden reduziert werden, damit das Kindeswohl nicht unter der Arbeitssituation leidet.

Pablo Iglesias versicherte eine genaue Überprüfung dieser Gesetzgebung und eine Anpassung des Gesetzes. Es sei jedoch notwendig, das gesamt Konstrukt anzuschauen. Welche Auswirkung hat eine solche Änderung auf den dazugehörigen Arbeitssektor, haben die betroffenen Personen im hohen Alter trotzdem eine normale Rente, auch wenn sie weniger gearbeitet haben? Diese Fragen müssten beantwortet werden. Die aktuelle Lage sei bekannt und sei stünde bereits im  Fokus der Regierung. Eine Anpassung werde aber definitiv nicht in sehr naher Zukunft umsetzbar sein.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?