Mitarbeiter vom Acidalio Lorenzo Schwimmbad vom Stadtrat gekündigt

Mitarbeiter vom Acidalio Lorenzo Schwimmbad vom Stadtrat gekündigt

Das Acidalio Lorenzo Schwimmbad in Santa Cruz. / Archiv

TENERIFFA 🇮🇨 | Gerade während der Festtage, an den die Nächstenliebe an erster Stelle steht, bewilligte der Stadtrat von Santa Cruz die Kündigungen von mehreren Mitarbeitern des Acidalio Lorenzo Schwimmbads , die bereits bis zu sechs Jahren angestellt waren.

Das Acidalio Lorenzo Schwimmbad wurde vor kurzem aus privater Hand wegen Insolvenz von der Stadt Santa Cruz übernommen. Die Stadträtin und Mitglied der PSOE Santa Cruz , Elena Mateo, bezeichnet diese Amtshandlung als grausam und berechenbar. „Die Handlung zeigt ganz klar, dass sich nach der Rückkehr vom Bürgermeister nach seinem Misstrauensantrag, nichts geändert hat.“

Acidalio Lorenzo Schwimmbad – Die Übernahme

Mateo bestätigte, dass noch vor der Übernahme des Schwimmbads durch den Stadtrat ein Konzept vorgelegt wurde, das eine tragbare Übernahme sämtlicher Angestellten gewährleistet. Der Stadtrat und der Bürgermeister José Manuel Bermúdez Esparza sahen dies aber eher als eine Empfehlung und nicht als eine Notwendigkeit. Das Konzept wurde noch mit der vorübergehenden Bürgermeisterin Patricia Hernández, während des Misstrauensantrags von Bermúdez, in Zusammenarbeit mit der damaligen Kreditgesellschaft ausgearbeitet.

Elena Mateo empfindet die Handlung, langjährige Mitarbeiter während der Weihnachtszeit auf die Straße zu setzen, ungeachtet der aktuellen Corona-Situation auf Teneriffa , als „ein asoziales Verhalten und eine inkompetente Amtshandlung“. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass noch vor dem zeitweiligen Rücktritt des Bürgermeisters, vonseiten des Stadtrats eine Zusicherung für die Übernahme sämtlicher Mitarbeiter ausgesprochen wurde.

Die Stadträtin ist sich sicher, dass die Qualität des Acidalio Lorenzo Schwimmbads ebenfalls darunter leiden wird, dass die Wartungsmitarbeiter auf die Straße gesetzt wurden. Die Verantwortung für das Bestehen des Acidalio Lorenzo Schwimmbads bezweifelt die Stadträtin Mateo: „Mit einem solch katastrophalen Regierungsmanagement, wie unter der Führung von José Manuel Bermúdez Esparza, wird das Schwimmbad das Jahr 2021 nicht überleben.“.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 137

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?