Baustopp für das Artslife Einkaufszentrum

Baustopp für das Artslife Einkaufszentrum

Das Einkaufszentrum bei El Camisón kann wegen unautorisierten Urbanisierungsarbeiten nicht weitergebaut werden.

TENERIFFA 🇮🇨 | Die Arbeiten am Einkaufszentrum Artslife & Shopping bei El Camisón in Los Cristianos wurden bereits letztes Jahr und zum wiederholten Mal stillgelegt, da es wieder die Auflagen zum Bau nicht erfüllen konnte. Der Bau verstößt nicht nur gegen die Stadtplanungsvorschriften, sondern außerdem gegen das spanische Küstengesetz. Das Verwaltungsgericht von Santa Cruz hat nun den Einspruch von der verantwortlichen Firma Melisofi Consulting abgelehnt.

Ohne Absprache mit dem Bauamt hatte der Bürgermeister von Arona, José Julián Mena, die Arbeiten genehmigt. Dieser wurde deshalb bereits zum Rücktritt aufgefordert. Vergangenen November hatte der Stadtrat von Arona angeordnet, die Bauarbeiten einzustellen. Einen Monat später wurde aufgrund der festgestellten Verstöße eine Verfahrensakte gegen das Unternehmen Melisofi Consulting eröffnet. Die Firma war allerdings bereit, die Entscheidung vor Gericht anzufechten. Der Richter entschied, dem Einspruch nicht stattzugeben, da dies das allgemeine Interesse verletzen würde.

Melisofi Consulting argumentierte vor Gericht, dass die Einstellung der Arbeit zu irreparablen Handelsschäden und Unternehmensinsolvenzen führen könnten. Immerhin wurden bereits Verträge mit Unternehmen abgeschlossen, die sich nach Eröffnung im Zentrum niederlassen wollten. Die Firma hatte zugegeben, bei dem Bau des Zentrums bestimmte Richtlinien missachtet zu haben, die in der Lizenz von 2014 festgelegt waren. Sie begründete den Einspruch aber damit, dass die weiteren Bauarbeiten “die gestörte Rechtsordnung wiederherstellen“ könnten. Denn bei diesen handele es sich gar nicht um Urbanisierungsarbeiten, wie der Stadtrat behauptet, sondern um Maßnahmen, die zur Wiederherstellung der Legalität erforderlich sind.

Der Stadtrat von Arona ist jedoch der Ansicht, dass die im Jahr 2020 eingestellten Arbeiten nichts mit der Wiederherstellung der Legalität zu tun haben, sondern einfach Bauarbeiten seien, für die keine Genehmigung vorliegt.

Strafverfahren für Artslife Einkaufszentrum eingeleitet

Der Gerichtshof der Kanaren muss nun klären, ob der Rechtsstreit um das Einkaufszentrum Artslife & Shopping bei El Camisón begründet ist.  Gleichzeitig führt die Staatsanwaltschaft eine offizielle Untersuchung durch, um zu klären, ob die Bauarbeiten eine Straftat gegen das Hoheitsgebiet darstellen. In der Zwischenzeit dürfen die Arbeiten nicht weitergeführt werden, und der Stadtrat von Arona kann Sanktionen in Form von Geldstrafen zwischen 150.000 und 600.000 Euro gegen die Melisofi Consulting erheben.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 46

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?