Boot erstrahlt wieder als Symbol von San Andrés

Boot erstrahlt wieder als Symbol von San Andrés

Der Bürgermeister von Santa Cruz und weitere Teilnehmer der Einweihungszeremonie von „El Corbeta“.

TENERIFFA 🇮🇨 | San Andrés erhält das Boot offiziell als repräsentatives Symbol für alle Fischer des Dorfes und die Tradition der Fischerei zurück, nachdem die Mitglieder des Nachbarschaftsvereins „El Pescador“ die Restaurierung abgeschlossen haben. Auf diese Weise kehrt das symbolträchtige Boot, das Manuel Fernández – bekannt als Manolo „El Chocolate“ –  gehörte, zurück, um als Symbol des Volkes zu strahlen.

Die Übergabezeremonie des Bootes wurde vom Bürgermeister von Santa Cruz José Manuel Bermúdez geleitet, der von der Stadträtin des Bezirks Anaga Inmaculada Fuentes, dem Stadtrat für Kulturerbe Damaso Arteaga sowie Vertretern des Vereins „El Pescador“ und Angehörigen von Manuel Fernández, der aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, begleitet wurde.

Das Boot in San Andrés

Bermúdez fand in seiner Rede Worte der Anerkennung dafür, dass „heute ein Prozess vollbracht wurde, der vor Jahren begann, als der Verein „El Pescador“, gemeinsam mit den Fischern von San Andrés, die Arbeit von Manuel Fernández anerkennen und dem Symbol dieser einen besonderen Wert geben wollte“. „Das Boot „Corbeta“ repräsentiert die Fischer und ihre Familien, die vom Meer leben, seit es San Andrés gibt. Eine harte Arbeit, von Männern und Frauen, deren Entschlossenheit es ihnen erlaubt hat, zu gedeihen und eine einzigartige Umgebung zu schaffen, wie die, die uns heute umgibt und ihnen Möglichkeiten gibt, sich weiterzuentwickeln“, fügte er hinzu.

Der Bürgermeister wollte die Gelegenheit nutzen, um „allen zu danken, die mit dieser Initiative zu tun haben. Von Manolo selbst, seiner Familie, bis hin zu Marcos Cova und dem Rest der Nachbarschaftsvereinigung. Helio, der das Boot gekauft hat, um es dem Verein und allen Bewohnern von San Andrés zu schenken, weil er die Geschichte zu schätzen weiß, die die Menschen hier bis zum heutigen Tag geprägt hat“.

Die Stadträtin der Region Anaga Inmaculada Fuentes, drückte ebenfalls ihre Zufriedenheit aus: „Mit diesem Denkmal werden all diejenigen geehrt, die sich seit Jahrhunderten auf der Suche nach Nahrung für ihre Familien dem Meer gestellt haben“.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 27

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?