Garachico zum schönsten Ort gekürt

Garachico zum schönsten Ort gekürt

Garachico im Norden Teneriffas ist zu einem der schönsten Orte Spaniens gekürt worden.

KANAREN 🇮🇨 | Als einer der charmantesten Orte Spaniens gelistet zu werden, ist keine leichte Aufgabe. Die zahlreichen Attraktionen von Garachico und Agulo haben jedoch dazu geführt, dass sie seit dem 1. Januar 2021 in den erlesenen Club und Verband „Los Pueblos más Bonitos de España“ aufgenommen wurden, zu dem in einer kanarischen Tonart auch Tejeda (Gran Canaria), Teguise (Lanzarote) und Betancuria (Fuerteventura) gehören. „Wir wollen nicht viele Ortschaften, sondern nur die besten, die schönsten, die, die man gesehen haben muss“, sagte der Präsident der Vereinigung der schönsten Orte Spaniens, Francisco Mestre, bei mehr als einer Gelegenheit.

Garachico erfüllt die Voraussetzungen

Zu den Kriterien gehören eine Bevölkerung von weniger als 15.000 Einwohnern und ein zertifiziertes architektonisches oder natürliches Erbe. Nach Bestehen dieser beiden Punkte bestätigt der Verein, dass die Ortschaft von Mitarbeitern des Qualitätsausschusses geprüft wird, die Aspekte wie Sauberkeit, Erhaltung der Fassaden, Fahrzeugverkehr bzw. das Vorhandensein ausgewiesener Parkplätze, Pflege der Grünflächen und Behandlung der Werbeschilder bewerten. Fällt das Urteil positiv aus, wird der Ort an seinen Ortseingängen als „Eines der schönsten Dörfer Spaniens“ gekennzeichnet werden.

Genau das ist es, was seit Anfang des Jahres in Garachico, im Norden der Insel Teneriffa , auftritt. Seine vulkanische Landschaft und sein reiches architektonisches Erbe aus dem 16. und 17. Jahrhundert, das sehr gut erhalten ist, wie der Tourismus hervorhebt, wurde es 1994 sogar zum Kulturgut erklärt. Kurzum, ein Ort voller Schönheit, dem nun auch das Dorf Agulo auf La Gomera Gesellschaft leisten darf. Dieses liegt im Norden der Insel La Gomera, zwischen den Gemeinden Hermigua und Vallehermoso. Tatsächlich hat es einen der am besten erhaltenen historischen Ortskerne der gesamten Kanaren und war historisch gesehen eines der wohlhabendsten Dörfer der Insel, da es das erste war, das über Trinkwasser und Elektrizität verfügte und einen Schiffsanleger baute.

All dies hat dazu geführt, dass beide zusammen mit Beget (Girona), Molinaseca (León), Baños de la Encina (Jaén), Genalguacil (Málaga), Nuevo Baztán (Madrid), Valverde de la Vera (Cáceres), Roncal (Navarra) und Bulnes y Cudillero (Asturien) in die Liste der 11 neuen schönsten Dörfer Spaniens aufgenommen wurden. Allerdings werden Garachico und Agulo nicht die einzigen Ortschaften mit kanarischem Akzent in der Gesamtliste sein, denn auch Tejeda – das Herz Gran Canarias, Teguise – das Juwel von Lanzarote und Betancuria – die älteste Siedlung Fuerteventuras, gehören dazu.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 177

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?