Halloween-Wochenende für die Polizei

Halloween-Wochenende für die Polizei

Personenkontrolle in der Öffentlichkeit wegen Nicht-Einhaltung der Vorschriften.

TENERIFFA | Die Stadtratsvorsitzende von Santa Cruz, Evely Alonso und die Nationalpolizei, hatten bereits angekündigt, dass es strenge Kontrollen geben wird. So hatte sich die Cyber-Abteilung bereits die ganze letzte Woche ebenfalls mit dem Thema „Illegale Halloween Partys“ befasst und das Internet und die sozialen Medien im Auge behalten. Aufgrund dieser Vorbereitungen der zuständigen Stellen und mithilfe eines vierfachen Polizeiaufgebotes, wurden am Halloween-Wochenende alleine in Santa Cruz 117 Verstöße registriert. 35 wegen illegalem und exzessiven Drogenkonsum in der Öffentlichkeit und 82 Verstöße wegen Nicht-Einhaltung der aktuell geltenden Hygienemaßnahmen. Dazu kam eine Verhaftung wegen illegalem Waffenbesitz sowie 160 Personenkontrollen und 55 Verkehrsunfälle. Das erhöhte Polizeiaufgebot konnte ebenfalls die regulären Kontrollen durchführen. Am Wochenende gingen 74 Beschwerden  wegen Ruhestörungen und in 34 Fällen waren Partys in privaten Häusern ein. In allen Fällen der privaten Partys wurden die Hygienemaßnahmen sowie die maximal zulässige Personenanzahl für Veranstaltungen nicht eingehalten. Hinzu kommen 37 Anzeigen gegen  Gastronomiebetriebe wegen Nicht-Einhaltung der geltenden Schließzeiten. In vereinzelnden Fällen kam es sogar zum Widerstand gegen die Beamten.

In La Laguna kam es ebenfalls am Halloween Wochenende zu mehreren Einsätzen der Nationalpolizei. Insgesamt wurden alleine in La Laguna 45 private Partys aufgelöst. Es gab 103 Verstöße wegen Nichteinhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen und zwei Anzeigen wegen Nichteinhaltung der maximalen Personenanzahl für Veranstaltungen. Hinzu kommen vier Verstöße wegen Rauchens auf öffentlicher Straße, 16 Anzeigen wegen Partys auf öffentlichen Grund unter Nicht-Einhaltung der Hygienemaßnahmen, sieben Beschwerden wegen Ruhestörung durch private Partys und eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, weil eine Person nicht auf einer der privaten Partys eingeladen war und randalierte.

Quellenangaben

JETZT DIESEN BEITRAG MIT FREUNDEN TEILEN

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?