Handelskammer fordert Reduzierung der Mehrwertsteuer

Handelskammer fordert Reduzierung der Mehrwertsteuer

Das Gebäude der Handelskammer in Santa Cruz de Tenerife

TENERIFFA 🇮🇨 | Die Handelskammer von Santa Cruz fordert direkte Hilfe für Unternehmen und eine Reduzierung der kanarischen Mehrwertsteuer IGIC, um die Verluste durch die Coronakrise auszugleichen. Die Präsidentin der Handelskommission, Victoria González, sagte auf einer Pressekonferenz am Montag, dass 2020 ein dunkles Jahr für den Handel auf den Inseln war. Unter den Corona-Maßnahmen haben vor allem das Gastgewerbe und die Handelsbranchen der Inseln gelitten.

Lola Pérez, die Generaldirektorin der Handelskammer, will deshalb eine Bewertung der kanarischen Regierung zur Höhe der IGIC-Reduzierung. Sie forderte, dass Maßnahmen ergriffen werden, um die Schließung weiterer Unternehmen zu vermeiden. González fügte hinzu, dass sich die Digitalisierung durch die Pandemie weiter ausgebreitet hat, dies aber nicht die negativen Folgen abfangen kann.

Dementsprechend sollte die Regierung die Verkaufsbedingungen kleiner Unternehmen mit denen großer Ketten in Einklang bringen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Das betrifft auch Steuern, die kleinen Unternehmen einen Nachteil verschaffen können, beispielsweise für den Wareneintritt.

Lola Pérez, Victoria González und Manuel del Castillo bei der Pressekonferenz am Montag. / Quelle: Handelskammer Santa Cruz
Lola Pérez, Victoria González und Manuel del Castillo bei der Pressekonferenz am Montag. / Quelle: Handelskammer Santa Cruz

Handelskammer fürchtet Schließung von Unternehmen

Nach sieben Jahren des wirtschaftlichen Wachstums kommt es nun zu einem historischen Rückgang, erklärte González. In den kommenden Monaten könnte es vermehrt zur Schließung von Unternehmen und dem Verlust von Arbeitsplätzen kommen, wenn keine ausreichenden Maßnahmen von der Regierung ergriffen werden.

Auch Manuel del Castillo, der Generaldirektor von Cajasiete , rechnet mit dem Schlimmsten. Die Wirtschaft sei durch aktuelle Maßnahmen betäubt und noch können die tatsächlichen Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft kaum eingeschätzt werden.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 63

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?