La Orotava und San Miguel erlauben wieder Express-Terrassen

La Orotava und San Miguel erlauben wieder Express-Terrassen

Vorübergehend errichtete Express-Terrasse in La Orotava.

TENERIFFA 🇮🇨 | Die Gemeinden La Orotava und San Miguel de Abona erlauben Gastronomen seit Montag wieder Express-Terrassen zu nutzen, wenn ihre Lokale keinen regulären Außenbereich haben. So wollen die jeweiligen Gemeindeverwaltungen Restaurants, Bars und Cafés unterstützen die lediglich über Innenräume verfügen und eine Komplettschließung dieser Lokale verhindern. Denn die Innenräume dürfen aufgrund der erneuten Corona-Maßnahmen die in dem Risikolevel 3 auf Teneriffa gelten, nicht mehr von der Kundschaft genutzt werden.

Durch diese Genehmigung dürfen Lokale, die über keine Terrasse verfügen, vorübergehend den öffentlichen Straßenraum wie etwa Parkplätze und Gehwege mit Tischen und Stühlen besetzen. Dabei müssen die Betreiber jedoch auf bestimmte Sicherheitsabstände achten. Neben den zwei Meter Abständen zwischen den einzelnen Tischen muss auch die Sicherheit von Fußgängern und Fahrzeugen berücksichtigt werden.

Keine weiteren Kosten für Nutzung der Express-Terrassen

Laut Francisco Linares, Bürgermeister La Orotavas, sei diese Maßnahme unerlässlich, um die Lokale, die über keine Außenbereiche verfügen, so weit wie möglich zu unterstützen. Für die betroffen Restaurant-, Café- und Barbetreiber sollen die Genehmigung der Express-Terrassen mit keinerlei Kosten verbunden sein. Trotzdem setzt die Stadtverwaltung La Orotavas nicht die regulären Abgaben für die Nutzung des öffentlichen Raums für diese Betriebe aus.

Über 20 Betriebe bereits für Genehmigung beworben

Zum zweiten Mal können sich betroffene Lokale für eine Genehmigung, um Express-Terrassen aufzustellen, bewerben. Bereits im Dezember des letzten Jahres konnte die Sondergenehmigung eingeholt werden. Laut Felipe David Benítez, Stadtrat für Wirtschaft und Finanzen in La Orotava, hätten sich damals über 40 Betriebe beworben. Dieses Mal sollen schon jetzt über 20 Bewerbungen bei der Stadtverwaltung eingegangen sein. Bis zum 26. März können die Anträge dort noch eingereicht werden.

Die Genehmigungen sind nur solange gültig wie sich Teneriffa im Alarmzustand 3 befindet. Durch künftige Maßnahmen der kanarischen Regierung können diese aber noch verlängert werden. In San Miguel de Abona gilt die Maßnahme voraussichtlich bis zum neunten April.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?