Risikolevel 2 – Die Chancen stehen gut für Teneriffa

Risikolevel 2 – Die Chancen stehen gut für Teneriffa

Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres bei einer Pressekonferenz. / Archiv

TENERIFFA 🇮🇨 | Wie bereits am Donnerstagabend vom Regierungssprecher Julio Pérez angekündigt, wird Teneriffa erneut analysiert – und zwar am morgigen Dienstag. Dann stellt sich heraus, ob eine Herabstufung auf das Risikolevel 2 gerechtfertigt ist. Die aktuelle Entwicklung auf Teneriffa zeigt auf, dass die Chancen sehr gut sind.

In Anbetracht des aktuellen Inzidenz-Trends (nachzuverfolgen auf unserer Corona-Info-Seite ) auf Teneriffa, und auch des sinkenden Trends an aktiven Fällen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die kanarische Regierung die Herabstufung des Risikolevels bewilligt. Kanarenpräsident Ángel Víctor Torres ist diesbezüglich sehr optimistisch, wie er gestern beim 142. Jahrestag seiner Partei, der PSOE , öffentlich mitgeteilt hat.

Das Risikolevel 2 senkt die Einschränkungen

Durch eine Herabstufung des Risikolevels würden sich die Einschränkungen ebenfalls lockern, was von vielen Inselbewohnern sehr begrüßt wird. „Wir haben immer versucht alle Geschäfte, Fitnesszentren sowie andere Einrichtungen, solange wie möglich geöffnet zu halten. Unsere polizeilichen Instanzen haben eine schwierige Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen umgesetzt und die Bevölkerung hat sich zum größten Teil daran beteiligt. Nur durch Verständnis und konsequente Einhaltung der aktuell geltenden Regelungen, war dies möglich“, so Torrres.

Die Chancen sinken jedoch mit Achtlosigkeit

Am selben Tag als Torres das Lob ausgesprochen hatte, wurden am Abend zwei Strandpartys in Adeje mit rund 200 Menschen aufgelöst. Es wurde exzessiv getrunken und Drogen konsumiert sowie keine der noch geltenden Corona-Maßnahmen eingehalten.

Solche Aktionen bringen das Risiko eines neuen Ausbruches mit sich und dies wiederum erhöht die Zahlen, die analysiert werden und maßgebend sind für die Einstufung der Risikolevel.

Aufgrund solcher Ereignisse fordert Torres bereits letzte Woche von der Zentralregierung, dass nach Beendigung des Alarmzustandes, der für den 9. Mai angesetzt ist, eine Art Rahmenbedingung erlassen werden muss. Diese soll einige Aspekte im ganzen Land regeln und den Autonomen Gemeinschaften genug Spielraum lassen, um selektiv handeln zu können.

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 39

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?