Aktueller Stand der Suche nach Anna und Olivia

Aktueller Stand der Suche nach Anna und Olivia

Der Zivilschutz untersucht jeden Küstenabschnitt auf Teneriffa auf Spuren.

TENERIFFA 🇮🇨 | Die Suche nach den kleinen vermissten Mädchen Anna und Olivia und ebenso nach dem Vater, Tomás Gimeno, laufen weiterhin mit allen verfügbaren Ressourcen. Zurzeit beteiligt sich ebenfalls der Zivilschutz freiwillig an der Suche und untersucht die ganzen Küstengebiete auf der Insel Teneriffa.

Der Zivilschutz bestätigte am vergangenen Samstag, dass sie weiterhin helfen werden. „“Wir untersuchen jeden Küstenabschnitt auf Teneriffa. Uns ist bewusst, dass dies keine leichte Aufgabe ist aber wir lassen die Mädchen Anna und Olivia sowie die Mutter Beatriz nicht im Stich“, so der Zivilschutz auf Twitter.

Unter dem Hashtag „#AnnaYOliviaMissingTenerife“ berichten der Zivilschutz und alle anderen Behörden über jede Erkenntnis, die zu dem Fall erzielt wird. Auch die Bürger der Insel nehmen Anteil an der aktuellen Suche nach Anna und Olivia und zeigen das auf unterschiedliche Weise. Die Guardia Civil bestätigte, dass es noch keine neuen und offiziellen Erkenntnisse.

Anteilnahme an der Suche nach Anna und Olivia

Auf den sozialen Medien werden Videos und Fotos der kleinen Anna und Olivia und vom Vater Tomás Gimeno gepostet, in der Hoffnung das irgendwer, irgendwo eines der Mädchen oder den Kindesvater gesehen hat. Ebenso nutzen bekannte Influencer von Teneriffa auf Instagram Ihre Reichweite, um die Suche zu unterstützen und verbreiteten die Meldungen. Die Suchmeldung hat bereits die Landesgrenzen überschritten, unabhängig der internationalen Suchmeldung der Behörden.

Am letzten Sonntag gingen Menschen auf ihren Balkon und die Straße und applaudierten, um der Mutter zu zeigen, dass sie nicht alleine ist und alle Anteil nehmen an ihrer schrecklichen Lage. In mehreren Häfen auf Teneriffa haben die Kapitäne das Schiffshorn betätigt und Fahrzeuge auf den Straßen durften Ihre Hupen betätigen, um sich an der Aktion zu beteiligen. Damit zeigt die Gesellschaft von Teneriffa , dass es auf den Kanaren keine Toleranz gibt für solche verachtenswerten Handlungen und alle die Ohren und Augen offenhalten.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 54

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?