Neuer Stand zu den vermissten Mädchen Anna und Olivia

Neuer Stand zu den vermissten Mädchen Anna und Olivia

Die vermissten Mädchen: die 6-jährige Olivia und die 1-jährige Anna. ( v.l.n.r)

TENERIFFA 🇮🇨 | Seit dem 27. April werden die einjährige Anna und die sechsjährige Olivia vermisst und in diesem Zusammenhang läuft seither eine landesweite Suchaktion. Der größte Suchradius befindet sich weiterhin auf der Insel Teneriffa , jedoch sind auch die Behörden auf dem Festland an allen Flug- und Schiffshäfen alarmiert.

Der neuste Stand der Ermittlung erhärtet den Verdacht, dass der Vater mit den zwei vermissten Mädchen die Insel noch nicht verlassen hat und es jetzt für ihn auch nicht mehr möglich wäre. Der Sprecher der UFP (Unión Federal Policías), José María Benito, bestätigte bei der letzten Pressekonferenz, dass bei der Auswertung der Handydaten des Vaters keine Anzeichen für eine geplante Flucht von der Insel entdeckt worden waren. Allerdings könnten die Behörden keine Garantie aussprechen.

Detektei involviert im Fall der vermissten Mädchen

Im Zuge der Ermittlungen wurde ebenfalls festgestellt, dass der Vater im letzten Jahr im Juni eine Detektei beauftragt hatte, um die Mutter und die zwei kleinen Mädchen zu observieren. Aufgrund der Verschwiegenheitserklärung konnte die Detektei keine weiteren öffentlichen Aussagen machen. Sie bestätigte jedoch, eng mit den Behörden zusammenzuarbeiten.

An der Suche sind weiterhin die Guardia Civil, Nationalpolizei, Lokalpolizei, Zivilschutz und die Salvamento Marítimo beteiligt. Die Küsten werden weiterhin jeden kontrolliert. Der Zivilschutz bestätigte, dass gerade im Südosten von Teneriffa die Suche erschwerend sei, da diese nur zu Fuß gründlich abgesucht werden kann, was einige Zeit in Anspruch nimmt.

Aber auch den sozialen Netzwerken versuchen die Behörden und auch die Bürger von Teneriffa die Suche nach den vermissten Mädchen so gut wie nur möglich zu unterstützen. Es werden verschiedene Bilder und Videos auf Facebook, Instagram und Twitter verbreitet. Ebenso haben bekannte Influencer von Teneriffa auf Instagram in ihren Storys die Suchmeldungen, Fotos und Videos verbreitet, um eine große Reichweite zu generieren.

Quellenangaben

Lesen Sie auch

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?