Corona-Neuinfektionen rückläufig

Corona-Neuinfektionen rückläufig

Spaniens Gesundheitsminister Salvador Illa hat am Donnerstag betont, dass Spanien im Kampf gegen den Corona-Virus auf einem guten Weg sei. „Aber die nächsten Schritte müssen sehr klug gewählt werden“, räumte er ein.

Zum vierten Mal stand er im Kongress Rede und Antwort. Nach dem anfangs exponentiellen Wachstum der Infiziertenzahlen sind sie seit dem 25. März rückläufig. Besonders stark ist die Tendenz seit dem 2. April feststellbar. Zwar nimmt die Zahl der Neuinfizierten noch jeden Tag zu, doch das läge auch daran, dass immer mehr getest würde. Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang die Zahl der Patienten, die täglich neu in die Intensivstation aufgenommen werden müssen. Ihre Zahl hat sich in den letzten vier Wochen von 16 Prozent auf 1,5 Prozent verringert. Allerdings nimmt auch die Zahl der Verstorbenen immer mehr zu. Allein in den letzten 24 Stunden von Mittwoch auf Donnerstag um 551 Fälle, auf 19.130 Corona-Tote (Stand: Donnerstag, 16.04.).

Quellenangaben

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Änderungen mit Vorbehalt.

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?