Der Impfpass soll schnellstens umgesetzt werden

Der Impfpass soll schnellstens umgesetzt werden

Gelber Impfpass ade: Europa will den digitalen Impfpass schnell umsetzen.

EUROPA 🇪🇺 | Der digitale Reise-Impfpass kommt . Das wurde bereits Anfang der Woche bekannt gegeben. Am Montag trafen sich 27 europäische Tourismusminister per Videokonferenz, um sich zu dem Projekt zu besprechen. Sie haben beschlossen, die Europäische Kommission aufzufordern, die Entwicklung des Impfpasses zu beschleunigen.

Dementsprechend sollen gegen COVID-19 geimpfte Personen, Personen mit einem negativen PCR-Test und Personen, die nach einer Corona-Infektion nachweislich Antikörper gebildet haben europaweit auch wieder nicht notwendige Reisen antreten können.

Die spanische Ministerin für Industrie, Handel und Tourismus, Reyes Maroto, bezeichnete den Corona-Impfpass als „nützliches und wirksames“ Instrument, um das Reisen auf sichere Weise wieder aufnehmen zu können.

In den nächsten drei Monaten soll die technische Entwicklung und die politische Vorbereitung des digitalen Impfpasses abgeschlossen werden, um die touristische Sommersaison zu retten.

Dieser Wirtschaftssektor ist vor allem für südliche Länder wie Spanien, Griechenland oder Italien sehr relevant. Insgesamt macht der Tourismus in der Europäischen Union 9,5 Prozent der zusammengerechneten Bruttoinlandsprodukte aus.

Marotos Pläne für den digitalen europäischen Impfpass

Bei dem Treffen der Tourismusminister der Europäischen Union schlug die spanische Tourismusministerin Reyes Maroto vor, die Entwicklung der digitalen Notwendigkeiten für den Transfer von Gesundheitsinformationen zwischen den Staaten zu beschleunigen.

Außerdem sei es wichtig, die Verabschiedung gemeinsamer Protokolle in allen Mitgliedstaaten voranzutreiben, um Reiseverbote innerhalb der Union und auch mit Drittländern wie dem Vereinigten Königreich zu vermeiden. Nur dann könne sich der Tourismus allmählich erholen.

Reisebezogene Regeln auf EU-Ebene sollen außerdem besser koordiniert und kommuniziert werden, um diskriminierende Maßnahmen zu vermeiden, sagte Maroto. So soll das Vertrauen der Bürger in den Staat und das Vertrauen der Reisenden zurückgewonnen werden.

Sobald die Inzidenz es zulässt, sei es wichtig, dass Europa die richtigen Werkzeuge bereithält, um sich wieder als sicheres Reiseziel zu etablieren. Sie ist außerdem dafür, finanzielle Hilfen für Tourismusanbieter zu erweitern, wie es bereits für die Flugunternehmen , die die Kanaren anfliegen, geschehen ist.

EU-Kommission präsentiert Impfpass-Plan diesen Monat

Die Präsidentin der Europäischen Kommission , Ursula von der Leyen, will den Vorschlag für einen digitalen europäischen Impfpass diesen Monat in einem virtuellen Treffen mit deutschen Abgeordneten vorlegen. Das Ziel sei es, dass alle Mitgliedstaaten das gleiche System nutzen und der Fortschritt der jeweiligen Impfkampagnen verfolgbar sind. Auch Drittländer sollen mit einbezogen werden. Wenn die technische Machbarkeit besprochen wurde, könnte den Impfpass vor dem Sommer einsatzbereit sein.

Die politischen und ethischen Fragen, die mit dem Impfpass kommen, werden wohl erst nach der technischen Entwicklung besprochen. Dazu gehört, welche Art von Grundrechten einer gegen COVID-19 geimpften Person erneut zugestanden werden können. Das Konzept des Corona-Impfpasses ist weiterhin kontrovers .

Hinweis der Redaktion

Artikel zum Thema Corona-Krise sind sehr transitorisch jedoch zum Zeitpunkt der Publizierung auf dem aktuellen Stand. Die aktuelle Lage hinsichtlich sämtlichen Themen zu Corona können sich jederzeit ändern.

Bitte beachten Sie das Datum der Publikation, um Missverständnissen vorzubeugen.

Aktuelle Informationen zum Thema Corona auf den Kanaren sowie den geltenden Einschränkungen und aktuelle Corona-Zahlen, erhalten Sie auf unserer Corona-Informationsseite .

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 76

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?