Der Ozean verändert sich

Der Ozean verändert sich

Der Ozean wird wärmer und der Meeresspiegel steigt.

Das europäische Projekt Mac-Clima wurde ins Leben gerufen, um die Auswirkungen des Klimawandels auf den Ozean im Allgemeinen und auf die makronesische Region von den Azoren bis Kapverden zu untersuchen. Es soll dazu beitragen, die Lebensqualität von 23 Millionen Menschen, die diese Region bewohnen, zu verbessern.

Die Untersuchungen führten zu dem Schluss, dass der Meeresspiegel im Ozeanbecken der Kanarischen Inseln im Laufe des letzten Jahrhunderts um 21 Zentimeter gestiegen ist. Die Wassertemperatur zwischen der Oberfläche bis in eine Tiefe von 2.000 Metern stieg in den letzten sechs Jahrzehnten um 0,3 Grad Celsius. Satellitendaten belegen, dass auf offener See der Anstieg nur zwischen 0,03 und 0,21 Grad lag. Parallel dazu ist in den afrikanischen Nachbargewässern die Temperatur wegen des Auftriebs des Tiefenwassers nicht gestiegen. Die Wissenschaftler fordern mehr Mittel, um diese Phänomene besser erforschen und die Auswirkungen des Klimawandels besser bestimmen zu können. Denn die Beobachtungen erfordern eine intensivere Forschung, mit einer häufigeren Entnahme von Proben. Da die Kanaren derzeit kein eigenes ozeanografisches Forschungsschiff besitzen, sind Messungen nur einmal im Jahr möglich und dies ist nach Auffassung der Wissenschaftler eindeutig zu wenig.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?