Kommt eine Hurrikan-Welle?

Kommt eine Hurrikan-Welle?

Mit einer 60-prozentigen Wahrscheinlichkeit erwarten die Meteorologen des US-amerikanischen Wetteramtes NOAA für 2020 eine besonders heftige Hurrikansaison. Die typische Periode für diese über dem Atlantik entstehenden Stürme beginnt am 1. Juni und dauert bis zum 30. November. Aufgrund der überdurchschnittlich warmen Meeresoberflächentemperaturen im tropischen Atlantik und in der Karibik zusammen mit einer geringeren vertikalen Windscherung, schwächeren tropischen Passatwinden im Atlantik und einem stärkeren westafrikanischen Monsun erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer über dem Normalwert liegenden atlantischen Hurrikansaison. Ähnliche Bedingungen haben 1995 zu einer ähnlich erhöhten Aktivität geführt. Nach Einschätzung der Experten sind 13 bis 19 Stürme zu erwarten, die mit einem Namen versehen werden. Dies bedeutet eine Windgeschwindigkeit von mehr als 62 Stundenkilometern. Davon könnten sich sechs bis zehn in Hurrikans verwandeln (119 Stundenkilometer und mehr) und drei bis sechs könnten sich als größere Hurrikans mit einer Windgeschwindigkeit von über 178 Stundenkilometer entpuppen. Normalerweise entstehen die Stürme über dem Atlantik und nehmen dann Kurs auf die amerikanische Westküste. Im Jahr 2005 drehte ein solcher Tropensturm unerwarteterweise die Richtung und traf damals den kanarischen Archipel mit großer Wucht.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?