Fördermittel für die Umstellung auf Öko-Strom

Fördermittel für die Umstellung auf Öko-Strom

Miguel Ángel Pérez – Stellvertretende Minister für Klimawandel begrüßt das Vorgehen.

Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung für die Kanarischen Inseln (SODECAN), stellt knapp fünf Millionen Euro für KMU’s in Bezug auf erneuerbare Energien zur Verfügung. Anspruch darauf haben Firmen, die als KMU registriert sind und auf den Kanaren einen langfristigen Standort haben. Eine exklusive Präsentation für die Fördermittel wurde den wichtigsten Vertretern bereits vorgestellt. Die Gelder für diese Fördermittel werden aus dem Fonds „Canarias Financia 1“ bezogen und zu 85 Prozent von dem Abfangprogramm der Kanarischen Inseln finanziert, das dem europäischen Krisenfonds unterliegt.

Der stellvertretende Minister für Klimawandel, Miguel Ángel Pérez, sagte dazu: „Es werden je nach Antrag der Unternehmen zwischen 25.000 und einer Million Euro vergeben. Somit sollen die Unternehmen die Effizienz im Bereich der erneuerbaren Energie erhöhen können. Somit werden und die Gelder in dem Fonds „Canarias Financia 1“ sinnvoll eingesetzt.“

Zielsetzung der Fördermittel

Das Ziel des Plans richtet sich an zwei unterschiedliche Ansätze. Einerseits soll damit der umweltschädliche Energieverbrauch reduziert werden, bei gleichzeitiger Erhaltung der Effizienz mit dem Fokus auf den erneuerbaren Energiequellen.

Zum zweiten soll den Unternehmen die Nutzung und Umstellung auf erneuerbare Energiequellen schmackhaft gemacht werden. Auf diese Weise kann der Ausstoß von Emissionen verringert werden, der bei Anlagen mit fossilen Brennstoffen entsteht.

Die stellvertretende Ministerin Almudena Estévez sagte dazu „Es liegt in unserer Verantwortung eine wirtschaftliche Liquidität zu gewährleisten und Unternehmen sowie auch kleinen Unternehmen eine attraktive Möglichkeit für erneuerbare Energiequellen ohne Verlust der Effizienz zu präsentieren.“

Quellenangaben