Neue Tourismus-Strategie für die Kanaren

Neue Tourismus-Strategie für die Kanaren

Die neue Tourismus-Strategie, die von Yaiza Castilla in Angriff genommen wird, soll die Kanaren für neue Touristen attraktiver machen, die länger auf der Insel bleiben wollen. Touristen, die auf dem Weg in den wohlverdienten Ruhestand sind, sollen ein breiteres Angebot bekommen. Auch im Bereich der Telekommunikationsarbeit soll diese Strategie Einfluss nehmen und weitere attraktive Aspekte erschließen. Diese neue Strategie hat Ministerin Castilla am Dienstag dem Kanarischen Parlament vorgestellt. Anlass war der Tourismus-Einbruch durch die Corona-Krise.

Yaiza Castilla betonte im Parlament: „Das ist ein globales Problem, das uns alle betrifft und eine maßgeschneiderte Lösung benötigt.“ Es müssen nicht nur die Gastronomie und Hotelbetriebe wieder ankurbelt werden, sondern es müssen auch neue Bereiche erschlossen werden zum Beispiel die sogenannten „Digitalen Nomaden“. Freiberufler, die sich für zwei bis drei Monate an einem Ort aufhalten und in der digitalen Welt, wie im Online-Marketing Bereich oder auch im Remote Bereich, beruflich tätig sind.

Das Ziel der neuen Strategie in Verbindung mit den gewohnten Maßnahmen soll nicht nur die Eindämmung der Pandemie unterstützen, sondern auch den Tourismus mit gebotener Vorsicht wieder zurückholen, ohne eine zweite Welle zu riskieren. Es müssen weiterhin Kontrollen durchgeführt werden, um genau diesem Risiko entgegenzuwirken. Dieses Vorgehen sei auf nationaler und auf internationaler Ebene ein gemeinsames Interesse, um dem wirtschaftlichen und dem Tourismus-Sektor auf den Kanarischen Inseln wieder einen sicheren Start zurück in die Normalität zu ermöglichen.

Quellenangaben

Wie interessant oder hilfreich finden Sie diesen Artikel?

Klicke Sie auf die Sterne, um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich gefunden haben...

Folge Sie uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht interessant oder hilfreich war!

Lasse Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?